Und täglich grüßt das Murmeltier...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren


http://myblog.de/marmot25

Gratis bloggen bei
myblog.de





Do you know the enemy?

Do you ever feel like breaking down?
Do you ever feel out of place?
Like somehow you just don't belong
And no one understands you
Do you ever wanna runaway?
Do you lock yourself in your room?
With the radio on turned up so loud
That no one hears you screaming

No you don't know what it's like
When nothing feels all right
You don't know what it's like
To be like me
!!

 

Ich hasse meinene Körper für das was er mit mir macht.
Es ist als ob es nur ein Tausch wäre.. ein Tausch der mich verrückt macht. Ich kann meine Gefühle relativ gut verstecken.. selbst wenn es im ersten Moment ein Schock war.. dann dauert es zwar etwas aber es geht.. iirgendwie schaffe ich es völlig normal zu sein. Ich meine.. ich habe nichtmal geweint, als ich auf dem nach hause weg die ganze Zeit wusste, dass irgendetwas passiert war. ich habe nichtmal geweint als ich zuhause war und niemand anderes mehr da war. Ich habe nichtmal geweint, als sie kam und mir sagte, dass meine Mutter im Krankenhaus liegt.. auf der Intensivstation.. erst habe ich alle anderen Dinge erledigt.. bevor ich geweint habe..
Dafür macht es mich krank. Es macht mich wirklich krank. Mein körper macht das alles nicht mit. Und das nicht nur bei größeren Angelegenheiten..
Selbst bei Kleinigkeiten die mich im ersten Moment etwas schocken spinnt er.. Mir wird schlecht, ich kann nichts mehr essen, durch meinen ganzen Körper fließt ein komisches Gefühl.. mir wird kalt.. mir wird kalt.. Selbst bei 30°C im Schatten wird mir kalt.. und ich möchte alleine sein. ich möchte einfach irgendwo in der Sonne oder in meinem Bett liegen.. ganz alleine.. und darüber nachdenken. es gibt sicherlich viele Situationen in denen ich sehr gerne Nähe haben würde und es schön fidne in den Arm genommen zu werden.. aber es gibt tatsächlichh auch Situationen in denen ich einfach von niemandem mehr angefasst werden möchte..
Die Symptome zeigen eindeutig "Schock".. und ich hätte auch kein problem damit, wenn es in echten Schockmomenten passieren würde.. aber nein.. ich bin ein Mensch der in Sekunden von himmelhochjauchzend auf so wütend, dass er alles zerschlagen könnte oder auch zu tode betrübt umschlagen kann.. Ich hab es einigermaßen im Griff, sodass es zu ekinen Unanehmlichkeiten führt.. aber ich hasse meine Körperreaktionen dazu.. Ein anderes Beispiel wäre, dass ich bei unangenehmen Situationen oder Gesprächen eiskalte Hände oder ähnliches haben kann, während ich wenn es mir gut geht kuschelig warm bin..
Es ist SO seltsam.. aber mein Körper ist so empfindlich was meine Emotionen und Gefühle angeht.. hmm

Die letzten Tage und Wochen war wenig Zeit zum schreiben und doch hätte ich umso mehr schreiben können..
Es gab einfach ständig diese Gedanken die ich gerne niedergeschrieben hätte.. ich habe es nicht getan.. die Quittung dafür ist, dass ich nun nichts mehr denken kann,weil mein Kopf voll ist.. er ist einfach soooo voll..

In letzter Zeit holt mich meine Vergangenheit einfach immer wieder ein.. ständig tauchen diese Menschen auf, adden mich auf irgendeiner Website.. quatschen mit mir oder fragen mich sogar ob ich sie besuchen komme.. auf der anderen Seite meine andere Freunde die mich daran erinnern.. "Hey du hast doch diesen.. geschenkt bekommen" dabei gehört das doch alles längst nicht mehr dazu. Mehr als die Hälfte dieser Sachen sind doch Vergangenheit.. ist es so falsch die ganzen Dinge zu ignorieren und hinten anzuschieben, weil man jetzt ein komplett neues Leben führt? Oder ist das vielleicht eine Warnung.. eine Warnung in der alles darauf hin deutet, dass kein Mensch da so macht.. das alle ihre Vergangenheit behalten undzwar in guter.. sehr guter Erinnerung.. das ist das was ich auch immer gemacht habe.. nie habe ich irgendetwas oder irgendjemanden vergessen. Nie habe ich vergessen, wenn jemand etwas für mich getan hat.. Niemals..
Und ich wollte alles in Erinnerung behalten.. deshalb weiß ihc noch so viele kleine Details an die sich kein Mensch mehr erinnern kann.. keiner.. außer ich..
Warum nicht auch jetzt?
Ich habe gedacht es wäre nicht in Ordnung.. natürlich habe ich den Kontakt komplett abgebrochen.. natürlich habe ich viele Dinge weggeschmissen oder zumindest weggeräumt.. warum? Weil ich dachte es muss so sein.. weil ich es vorher nie getan habe und es immer nur dann brauchte wenn ich wirklich komplett mit einer Person abschließen wollte..
mittlerweile zewiefel ich an dieser Entscheidung.. die letzten tage ist irgendetwas komisches in mir.. es fragt sich ob es so in ordnung ist.. ich habe eine Frage.. eine Frage an jemanden der sich damit auskennt.. und ich wusste immer dass ich sie das fragen werde.. persönlich.. ich war mir immer sicher, dass mir die ANtwort wehtun würde.. aber jetzt.. jetzt kann ich sie plötzlich auch auf mein eigenes Leben beziehen..
Wie wichtig ist sie dir jetzt noch?
Wird da jemals jemand drankommen? Oder wird genau das.. immer etwas anderes sein..

23.7.10 16:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung